Aktionsbündnis "Pro Ersatzbrücke Maxau"

Das Aktionsbündnis "Pro Ersatzbrücke Maxau" wurde von den Bürgervereinen Neureut-Heide und Knielingen gegründet.
Weitere Mitglieder: Bürgerverein Nordstadt, Bürgergemeinschaft Nordweststadt, Hardtwaldfreunde Karlsruhe, Paul-Revere-Village e.V., BUND Südpfalz, VCD - Kreisverband Karlsruhe, VCD Rheinland-Pfalz, Bürgeraktion Umweltschutz Zentrales Oberrheingebiet (BUZO), Bienwaldfreunde Karlsruhe.

Es steht offen für weitere Befürworter einer neuen, gegenüber der heutigen Straßenbrücke technisch stark verbesserten Brücke. Sie soll genau am alten Standort zwischen Maxau und Maximiliansau entstehen. Das vorgesehene Bauverfahren sorgt dafür, dass der Rheinübergang jederzeit benutzt werden kann - ohne dass eine zusätzliche Brücke in der näheren Umgebung gebraucht würde.

Der geplanten zweiten Rheinbrücke 1,5 km nördlich der heutigen steht das Aktionsbündnis kritisch gegenüber: Die Hauptlast des Verkehrs wird immer am heutigen Standort bestehen. Hier eine zeitgemäße Rheinquerung zu sichern, muss Vorrang haben - auch bei der Zuteilung von Finanzmitteln! Zudem birgt eine zusätzliche Rheinbrücke die Gefahren von höheren Fernverkehrsanteilen und des Zusammenbruchs des Verkehrs auf der Karlsruher Südtangente (B 10) in sich. Letztendlich ist die Ersatzbrücke aber unabhängig von der Frage einer 2. Brücke unverzichtbar.

Ansprechpartner:
Matthias Fischer, Tel. 07 21 / 57 97 760, E-Mail: matthias.fischer(at)knielingen.de

Für das Aktionsbündnis:
Herbert Böllinger
(1. Vorsitzender Bürgerverein Neureut-Heide)

Matthias Fischer
(1. Vorsitzender Bürgerverein Knielingen)